11.04.2017

Tageslosung

Ich will gedenken an meinen Bund, den ich mit dir geschlossen habe zur Zeit deiner Jugend, und will mit dir einen ewigen Bund aufrichten.

Hesekiel 16,60

Lehrtext

Euch und euren Kindern gilt diese Verheißung und allen, die fern sind, so viele der Herr, unser Gott, herzurufen wird.

Apostelgeschichte 2,39

Feiertag

Palmsonntag (6. Sonntag der Passionszeit)

Woche

09.04.2017 bis 12.04.2017

Erklärung

Palmsonntag
Mit diesem Tag beginnt die Karwoche, das heißt die Woche vor Ostern. Der Palmsonntag erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem. Dort bejubelte die Volksmenge Jesus mit Palmzweigen. Seit dem Mittelalter hat sich besonders in der katholischen Kirche eine Begrüßung mit Palmzweigen zu Beginn des Gottesdienstes erhalten. Die Palmzweige werden im Gottesdienst oder im Anschluss an den Gottesdienst verbrannt. Die Asche wird im nächsten Jahr am Aschermittwoch für das Kreuzeszeichen verwendet. Früher war Palmarum in der evangelischen Kirche meist der Tag der Konfirmation.

Informationen zum Kirchenjahr siehe www.daskirchenjahr.de

Thema

Der Schmerzensmann

Wochenspruch

Der Menschensohn muss erhöht werden, damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben. Johannes 3, 14b-15

Wochenlied

Du großer Schmerzensmann (EG 87)

Liturgische Farbe

Kontaktstelle für Paramentik
© Sabine Waldmann-Brun

Predigttext

Markus 14, 3-9

3 Und als Jesus in Betanien war im Hause Simons des Aussätzigen und saß zu Tisch, da kam eine Frau, die hatte ein Glas mit unverfälschtem und kostbarem Nardenöl, und sie zerbrach das Glas und goss es auf sein Haupt. 4 Da wurden einige unwillig und sprachen untereinander: Was soll diese Vergeudung des Salböls? 5 Man hätte dieses Öl für mehr als dreihundert Silbergroschen verkaufen können und das Geld den Armen geben. Und sie fuhren sie an. 6 Jesus aber sprach: Lasst sie in Frieden! Was betrübt ihr sie? Sie hat ein gutes Werk an mir getan. 7 Denn ihr habt allezeit Arme bei euch, und wenn ihr wollt, könnt ihr ihnen Gutes tun;
mich aber habt ihr nicht allezeit. 8 Sie hat getan, was sie konnte;
sie hat meinen Leib im Voraus gesalbt für mein Begräbnis. 9 Wahrlich, ich sage euch: Wo das Evangelium gepredigt wird in aller Welt, da wird man auch das sagen zu ihrem Gedächtnis, was sie jetzt getan hat.